Besonderheiten der lokalen Suche bei Google / Google My Business / Perfekte Unternehmens-Website

Marku Tombült von Dinovise Coesfeld referierte bei der Handwerkskammer Münster zum Theme lokale Auffindbarkeit bei GoogleAls voller Erfolg hat sich eine durch die Initiative Handwerk Digital der Handwerkskammer Münster in Kooperation mit dem Unternehmen dinovise consulting aus Coesfeld im Februar und März 2021 durchgeführte Online-Seminarreihe zur lokalen Google-Suche erwiesen.

Im Rahmen der dreiteiligen Reihe erfuhren die über 350 teilnehmenden Betriebe, warum sich die lokale Suche bei der führenden Suchmaschine Google in den letzten Jahren zu einer der besten Möglichkeiten zur regionalen Gewinnung von Neukunden entwickelt hat und wie sie sich mit ihrer Website sowie ihrem Google My Business Eintrag bestmöglich aufstellen können, um es auf die heiß begehrten vordersten Plätze zu Suchanfragen nach ihrem Gewerk in Kombination mit dem lokalen Ortsbezug zu schaffen.

Im ersten Teil der Reihe lag der Fokus noch darauf, den teilnehmenden Betrieben eine allgemeine Einführung in die Welt der Suchmaschinenoptimierung und die Besonderheiten der lokalen Google-Suche zu geben. Hier erfuhren die Teilnehmer, wie sie erkennen, welche Suchanfragen rund um das Gewerk sowie die angebotenen Produkte und Dienstleistungen typischerweise von potenziellen regionalen Kunden eingegeben werden. Anschließend wurde vermittelt, worauf es Google grundsätzlich ankommt, wenn es darum geht, welcher in Frage kommende Betrieb ganz vorne auf der Karte und oben in den Suchergebnissen angezeigt wird. Relevanz, Bekanntheit und Entfernung waren hier die zentralen Themen.

Weiterlesen ...

Umgang mit negativen Bewertungen bei Google

Umgang mit negativen Google BewertungenBewertungen sind heute allgegenwärtig. Ob bei Facebook, Google oder auf speziellen Handwerkerportalen. Überall kann der Kunde die Leistungen und den Service von Handwerksunternehmen bewerten. Zufriedene Kunden sehen jedoch vielfach keinen Grund ein Handwerksunternehmen positiv zu bewerten. Ganz anders sieht das allerdings aus, wenn jemand am Service oder am Produkt etwas auszusetzen hat. Ob die Rezension gerechtfertigt ist oder nicht, jede negative Aussage richtet Schaden an. Doch wie sollte man reagieren, wenn jemand das eigene Unternehmen bei Google negativ bewertet hat?

1. Man muss Kenntnis über die negative Bewertung haben

Es klingt so banal, ist aber umso wichtiger. Nur wenn man weiß, dass das Unternehmen negativ bewertet wurde, ist man auch in der Lage, darauf entsprechend zu reagieren. Es ist also wichtig sich regelmäßig die eigenen Bewertungen bei Google anzusehen.

Weiterlesen ...

Angefangen hat alles mit einem Staubsaugerfoto - Fotograf erhält 100 % seiner Aufträge über das Internet

Produktfotografie Staubsauger Dyson - Glamourpixel Fotodesign Marco WydmuchWenn Produkt- und Werbefotograf Marco Wydmuch von der Firma Glamourpixel Fotodesign aus Gelsenkirchen über seine Anfänge im Internet erzählt, dann kommt er ins Schwärmen. Schon früh erkannte er die Möglichkeiten, die ihm das Internet für sein Unternehmen bietet. Bereits vor 10 Jahren wusste er nämlich, dass das Internet die Entwicklung seines Unternehmens maßgeblich beeinflussen wird. Die Passion für digitale Medien, gepaart mit der Tatsache, dass die Lage seines ersten Fotostudios kaum Laufkundschaft brachte, motivierte zum Handeln.

Bereits über seine erste Webseite konnte er viele Kundenkontakte und Aufträge digital akquirieren, doch richtig los ging es erst mit dem Staubsauger. Marco Wydmuch besaß 2008 einen dieser damals neuen, sehr stylishen, beutellosen Staubsauger, dessen technisches Design er fotografisch spektakulär in Szene setzte. Ebensolches kannte man eher von Formel 1 Rennwagen oder aus der Schmuckfotografie, wo die vollendete Form, die schöne Lackierung und die transparenten Elemente in ein passendes Licht gesetzt werden. Voller Hingabe und Begeisterung fotografierte er diesen Staubsauger und hatte - so seine Einschätzung - auf einmal nahezu bessere Fotos als der Hersteller selbst. Über das Internet aufmerksam geworden, rief ihn dann ein Interessent an, der monatelang nach einem Fotografen gesucht hatte, um von diesem seine verchromten Waschtisch-Armaturen und Duschpaneele werbewirksam ablichten lassen zu können. „Wenn jemand einen Staubsauger so sexy fotografieren kann, schafft er dies sicherlich auch mit meinen hoch problematischen Produkten“, so dieser potentielle Kunde. Das war der erfolgreiche Einstieg in die Werbefotografie.

Weiterlesen ...