Hoch

Personalentwicklung

 

Mittelstand.innovativ! Innovationsassistent (MIWF NRW)

Im Geiste einer Politik, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt, verfolgt das Wissenschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen das Leitbild „Wissen schafft Chancen“. Unter der Überschrift „Mittelstand.innovativ!“ soll das Förderprogramm „Innovationsassistent“ im Rahmen der Initiative HochschulStart-up.NRW den Wissensaustausch zwischen Hochschulen und kleinen Unternehmen verbessern. Ziel ist die Stärkung der unternehmerischen Innovationskraft durch die Beschäftigung von Hochschulabsolvent(inn)en und der hiermit verbundene Wissenstransfer.

Fördergegenstand: Anteiliger Zuschuss zur Unterstützung von Personalentwicklungsmaßnahmen
Berechtigte: KMU in NRW (< 50 MA, davon maximal 5 Akademiker/innen)
Link zum Förderprogramm: https://www.ptj.de/projektfoerderung/mittelstand-innovativ/innovationsassistent

Bildungsscheck NRW

Bildungsscheck NRW, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) – flexibles Förderangebot für Betriebe und Beschäftigte. Fachkräfte sichern und Digitalisierungsdruck begegnen. Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die Landesregierung Anstrengungen zur beruflichen Weiterbildung. Das Förderangebot richtet sich an Betriebe und Beschäftigte. Finanziert wird der Bildungscheck aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Fördergegenstand: bis zu 500 € Zuschuss für Weiterbildung


BETRIEBLICHER ZUGANG

Betriebsgröße: Betriebe mit max. 249 Beschäftigten
Förderhöhe:  50% der Gesamtausgaben, max. 500,- € pro Bildungsscheck
Antragsteller: Unternehmen ist Antragsteller und übernimmt den verbleibenden Eigenanteil
Anzahl: Im Zeitraum von einem Kalenderjahr kann ein Unternehmen bis zu 10 Bildungsschecks
              für seine Beschäftigten erhalten. Das Unternehmen kann selbst entscheiden, welche
              Mitarbeiterin/welcher Mitarbeiter innerhalb eines Kalenderjahres einen Bildungsscheck
              erhält bzw. wie viele.

 

INDIVIDUELLER ZUGANG

Beim individuellen Zugang ist die bzw. der Beschäftigte (auch in Elternzeit), Berufsrückkehrende
und Selbstständige selbst Antragsteller und trägt den verbleibenden Eigenanteil. 

Einkommen: Zu versteuerndes Jahreseinkommen über 20 T€ bis max. 40 T€ (bei gemeinsam Veranlagten über 40 T€ bis max. 80 T€)
Einkommensnachweis: Der Nachweis des zu versteuernden Einkommens gegenüber der Beratungsstelle (Datum des Dokuments darf
                                         nicht älter als drei alt sein) kann nur anhand folgender Belege erbracht werden:
                                         - Einkommenssteuerbescheid
                                         - Erklärung eines/einer Steuerberaters/in
                                         - Lohnsteuerhilfeverein

Antragsteller: Beschäftigte, die ihren verbleibenden Eigenanteil selber tragen

Förderhöhe:  50% der Kurskosten, max. 500,- € pro Bildungsscheck
Anzahl:   1 Bildungsscheck pro Kalenderjahr

Links zum Förderprogramm: www.mags.nrw/bildungsscheck und www.weiterbildungsberatung.nrw.de

  

 
 
Powered by Phoca Download
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen